Über [do:index] am Laufenden bleiben

Es ist noch ein weiter Weg bis zur Präsentation des ersten [do:index], die für November 2013 anvisiert ist. Bis dahin gilt es eine Indikatorenmatrix samt Erhebungsinstrumentarium zu entwerfen, zu testen und in eine Online-Tool zu übersetzen – all das in enger Abstimmung mit einer großen Zahl an Projektpartnern.

Wer bis dahin über den Projektfortschritt am Laufenden bleiben möchte, für den gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Feedback, Kritik und Fragen außerdem gerne an office [at] do-index.org.

Projektkoordinator/in für [do:index] gesucht

Zur operativen Umsetzung des [do:index] im Rahmen eines universitären Drittmittelprojekts suchen wir jetzt eine/n wissenschaftliche/n Projektkoordinator/in mit Interesse an der Thematik sowie der Möglichkeit, idealerweise ab 2. Januar 2013, eine halbe Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter (befristet auf 1 Jahr, E 13 TV-L FU) anzutreten. Die offizielle Stellenausschreibung der FU Berlin liest sich wie folgt:

Aufgabengebiet:

Mitarbeit im Forschungsprojekt Digital Openness Benchmark an der Juniorprofessur für Organisationstheorie (Prof. Dr. Leonhard Dobusch).

Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes sozial- und/oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master).

Continue reading

Was wird der [do:index]?

Der deutsche Verein Digitale Gesellschaft e. V., der österreichische Verein Freie Netze. Freies Wissen. und der Schweizer Verein Digitale Allmend haben das Projekt eines Digitalen Offenheitsindex (Digital Openness Index, do:index) initiiert, um den Beitrag öffentlicher Körperschaften zu digitalen Gemeingütern (wie Daten, Informationen, Wissen, Infrastruktur) sicht- und vergleichbar zu machen. Auf Basis einer breiten und in Teilbereiche gegliederten Indikatorenmatrix soll ein Ranking von ausgewählten Gebietskörperschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erstellt sowie ein Softwaretool zur Selbsteinstufung nicht gelisteter Kommunen entwickelt werden.

Dieser Blog dient der Veröffentlichung und Diskussion von Zwischenergebnissen sowie der Dokumentation des Projektfortschritts. Weitere Informationen finden sich unter Idee & Konzept. Hinweise auf neue Einträge und über den Projektfortschritt werden auch via Twitter veröffentlicht.