Lizenzen

LIZENZENMATRIX
Hier eine Übersicht der einzelnen Lizenzen, sowie ihre Bewertung in den Do-Index Kategorien:

Ausführlicher steht die Matrix hier als PDF zur Verfügung.

 

KATEGORIEN
Nach folgenden Kategorien werden Lizenzen im Do-Index bewertet.

Gemeinfrei:
Unter die Gemeinfreiheit fallen alle geistigen Schöpfungen an denen keine Immaterialgüterrechte und insbesondere keine Urheberrechte bestehen. Solche Schöpfungen können also von jedem zu legalen Zwecken auf beliebige Art und Weise verwendet werden.
In Deutschland und Österreich ist ein kompletter Verzichtet auf das Urheberrecht nach herrschender Meinung nicht möglich, jedoch können Nutzungsrechte in sehr umfangreichen Rahmen eingeräumt werden, was einem Verzicht sehr nahe kommt.
Die bekannteste Lizenz, die dies ermöglicht, ist die Creative Commons Zero (CC0) Lizenz. Sie erlaubt mit Orientierung an nationalem Recht entweder den direkten Übergang des Werkes in die Gemeinfreiheit (bzw. in den USA die – der Gemeinfreiheit ähnelnde – Public Domain) oder den Verzicht auf alle Nutzungsrechte (z.B. in Deutschland).

Frei im Sinne von freedomdefined:
Lizenzen, die Freiheiten im Sinne von freedomdefined einräumen, müssen es dem Nachnutzer ermöglichen
● das Werk im Privaten und Öffentlichen zu verwenden
(freedom to use and perform the work)
● Informationen aus dem Werk für jegliche Zwecke zu entnehmen
(freedom to study the work and apply the information)
● beliebig viele Kopien, die auf beliebige Art und Weise verbreitet werden dürfen, zu erstellen
(freedom to redistribute copies)
● das Werk zu verändern, Teile zu übernehmen und modifizierte Versionen weiter zu verbreiten
(freedom to distribute derivative works)

Beispiele für Lizenzen, die Freiheiten im Sinne von freedomdefined einräumen, sind die Creative Commons Attribution (CC-BY) Lizenz, die Creative Commons Attribution and Share-alike (CC-BY-SA) Lizenz oder die GNU General Public License (GPL).

nicht kommerziell:
Unter Lizenzen mit dem Attribut “nicht kommerziell” werden Lizenzen verstanden, die die kommerzielle Nachnutzung ohne Rücksprache mit dem Urheber, ausschließen. Die bekannteste unter diesen Lizenzen ist die Creative Commons Attribution and Non-Commercial (CC-by-nc) Lizenz.

kostenlos, Nachnutzung auf Anfrage:
Unter diese Kategorie fallen alle Lizenzen, die eine weitere Nachnutzung von Dokumenten, Daten, usw. jenseits einer unveränderten Weitergabe nicht zulassen, Inhalte jedoch kostenlos verfügbar machen. Darunter fallen demnach auch urheberrechtlich geschützte Inhalte, die kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt werden. Innerhalb dieser Kategorie kann es leichte Abstufungen geben, insofern das normale Urheberrecht auch bei kostenloser Bereitstellung keine Weitergabe an Dritte vorsieht. Creative-Commons-Lizenzen mit der Klausel “Keine Veränderung” (ND) erlauben dies hingegen.

Weitere Informationen unter:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>